Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Arneis

Bereits im 15. Jahrhundert wurde die weisse Rebsorte Arneis erwähnt. Eine lange Geschichte schützt aber nicht vor dem Aussterben. Lange Zeit war die säurearme Rebsorte nur Kennern ein Begriff. Ihre Wiederbelebung erfuhr sie mit dem gesteigerten Interesse an Weissweinen aus Piemont. Dabei beschäftigten sich die Winzer auch intensiver mit der Sorte Arneis und lernten sie kennen und schätzen. Ihr Name bedeutet im lokalen Dialekt des Piemont „die kleine Schwierige“.

Geschichtsträchtig: Herkunft der Arneis-Rebsorte

Unter dem Namen Renesium und Ornesio ist die Rebsorte seit dem 15. Jahrhundert in Italien bekannt und weit verbreitet. Man setzte sie vor allem als Verschnittwein ein, um die Tanninhärte im Nebbiolo und im Barolo zu senken. Deshalb trägt die Arneis-Rebsorte auch den Beinamen „Barolo bianco“. Sie wurde über viele Jahrhunderte nur im Piemont angebaut, wo ansonsten der Spitzenwein Barolo seine Heimat hat. Im 20. Jahrhundert gingen die Winzer dazu über, den Barolo zu 100 Prozent aus der Nebbiolo-Rebsorte zu gewinnen. Die Sorte Arneis verschwand nahezu, bis sie in den 1990er-Jahren wiederentdeckt wurde.

Arneis-Wein: Mild und exotisch

In Italien wird die Rebsorte Arneis vor allem in der Region Piemont angebaut. DOC-Regionen sind Langhe und Roero. Ausserhalb Italiens wird sie in überschaubarer Menge in Australien, Kalifornien und Neuseeland angepflanzt.
Ein Winzer muss viel Erfahrung mitbringen, wenn er die Rebsorte Arneis kultivieren und vinifizieren möchte. Sie ist keine einfache Rebsorte. Der Wein aus Arneis ist säurearm und oxidiert leicht. Die schmalen Reben sind anfällig für Mehltau und wenig ertragreich. Wer sich aber intensiver mit der Rebsorte beschäftigt und sie versteht, erhält einen Wein mit milder Säure – Garant für einen sehr runden Geschmack. Unter Liebhabern ist der „weisse Barolo“ für ein exotisches Fruchtaroma bekannt. Der Geschmack der Arneis-Weine ist bei durchgängig hohem Alkoholgehalt fruchtig, honigartig und kräuterbetont mit einem würzigen Abgang.

Weintyp

R
W
R
S
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Land

S
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Region

B
D
G
O
T
W
Z
ü
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Rebsorte

A
B
C
D
G
H
M
P
R
S
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Charakter

e
l
m
s
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Flaschengrösse

b
5
7
a
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Label

D
F
N
P
W
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Passende Gerichte

A
D
F
G
K
M
P
R
S
V
W
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Prämierung

E
G
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Preisspanne

CHF CHF

Filiale

Ihre Suche ergab keine Ergebnisse
Alle Filter anzeigen

Es stehen 360 Produkte zur Auswahl

Rabatt (absteigend)