Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Meine Weintipps für Ostern

An Ostern gibt es zahlreiche Gründe, einen feinen Wein zu kredenzen. Wer das hohe Fest zelebrieren will, serviert gerne ein feierliches Essen mit dem dazu passenden Tropfen. Mit Ostern beginnen zudem meistens die ersten warmen Frühlingstage. Das hebt Stimmung und Genuss gleichermassen. Ebenso wichtig ist ein weiterer Aspekt: Ostern und Wein verbinden eine lange Tradition. Das schönste aller Getränke erhielt seine sakrale Bedeutung, als Jesus beim letzten Abendmahl Wein zu seinem eigenen Blut erklärte. Er ist zusammen mit Brot bis heute das Symbol und Versprechen der Wiederauferstehung in der christlichen Kultur. Am Ostersonntag wird daher traditionell mit Wein angestossen.
An diesem Brauch will wohl niemand rütteln. Die Frage ist nur, welche Provenienz es denn sein darf. Die Wahl hängt natürlich stark davon ab, welche Speisen an diesen Feiertagen gereicht werden. Auf jeden Fall soll man sich zwischendurch auch einmal etwas Besonderes gönnen, denn bekanntlich gilt ja das Motto: Man soll die Feste feiern wie sie fallen. Ich wähle für meine Edition Peter Keller jeden Monat eine originelle und exklusive Sonderabfüllung aus. In Frage kommen ausschliesslich vertrauenswürdige Spitzenproduzenten aus der Schweiz und dem Ausland. Gerne schlage ich Ihnen zwei Weine vor, einen Weisswein für das Fischgericht am Karfreitag sowie einen Rotwein für das Osterlamm am Ostersonntag.
Der Weisswein kommt aus Deutschland, genauer gesagt aus dem Rheingau. Die Spitzenwinzerin Eva Fricke wurde im letzten Jahr geadelt. Gleich zwei ihrer Riesling-Weine 2019 wurden mit 100 Punkten bewertet, darunter das trockene Lagen-Gewächs Krone. Meine Empfehlung zu einem gebratenen Salzwasser-Fisch ist der bereits etwas gereifte 2017er, der dank seiner Komplexität, Kraft, Struktur und Textur bestens zu solchen Speisen passt. „Krone“ ist eine Steillage in der Ortschaft Lorch. Die teilweise sehr alten Rebstöcke wachsen auf Schieferböden, was dem exzellenten Wein eine mineralisch-salzige Note verleiht.
Schliessen
75cl

Rheingau Riesling Lorcher Krone QbA Eva Fricke

Deutschland, 2017

Durchschnittliche Bewertung: 4.0 von 5 1 Bewertung

2017 war ein kontrastreiches Jahr für den deutschen Wein. Nach einem kalten Mai bot der Frühsommer im Rheingau perfekte Bedingungen für die Blüte. Die Reife begann bereits im August. Grosse Regenmengen erhöhten jedoch den Druck auf den „Falschen Mehltau. Dank der ökologischen Bewirtschaftung, der gut belüfteten Traubenzone und der negativen Selektion während der Ernte konnte Eva Fricke jedoch perfekt reife Trauben lesen. Die dergestalt erreichte, sensationelle Qualität zeigt sich im trocken ausgebauten Riesling Lorcher Krone 2017, der teilweise spontan vergoren und während sieben Monaten auf der Feinhefe im Stahltank ausgebaut wird. Der Weisswein brilliert mit einem intensiven Gelb, einer vielschichtigen Aromatik von reifen gelben Früchten und würzig-mineralischen Noten. Im reichhaltigen Gaumen zeigen sich Fülle, Kraft, eine beeindruckende Struktur und Textur, eine gut integrierte Säure und ein sehr langes Finale. Der ausgewogene Riesling kann als Speisenbegleiter zu Meeresfischen jetzt genossen werden, dürfte aber sicher zehn Jahre halten. „Krone ist eine Steillage in der Ortschaft Lorch, wo teilweise sehr alte Reben wachsen. Die ältesten wurden 1955 gepflanzt.

Preis
10% ab 6

44.50

Preis pro 10 Zentiliter
5.93/10cl
Aktion nur online gültig
Nur online erhältlich
Als Rotwein sei ein grossartiger Nebbiolo aus dem Piemont empfohlen. Die Rebsorte ist nicht nur die Basis für die berühmten Barolo- und Barbaresco-Gewächse, sondern wird auch in einer etwas einfacheren Form als „Langhe Nebbiolo“ abgefüllt. Das ändert nichts an der guten Qualität und Ausdruckskraft, zumal der Wein von einer talentierten und engagierten Winzerin gekeltert wird. Giulia Negri, die derzeit als Shooting-Star im Piemont gehandelt wird, hat aus einem speziellen Holzfass einen kräftigen, eleganten und harmonischen Langhe Nebbiolo 2018 Edition Peter Keller gekeltert - eine vorzügliche Begleitung zum Osterlamm.
Schliessen
75cl

Langhe Nebbiolo Edition Peter Keller Weingut Giulia Negri

Italien, 2018

Durchschnittliche Bewertung: 0.0 von 5 Als Erster bewerten

Der Langhe Nebbiolo Edition Peter Keller 2018 ist der ideale Einstieg in die Welt und Handwerkskunst der 30-jährigen Giulia Negri. Sie erzeugt einen reintönigen, unverfälschten Rotwein nach traditioneller Art und Weise. Typisch für die Sorte ist das relativ helle Rubinrot. Der Wein öffnet sich mit einem köstlichen Duft von roten Beeren, Anklängen von Waldboden und einer Veilchen-Note. Er ist mittelkräftig, reichhaltig, elegant, geschmeidig und straff. Die seidigen Tannine und die reife Säure sind gut integriert. Verblüffend der Spannungsbogen des Nebbiolo, der das ausgewogene Gewächs bis zu seinem langen Finale trägt. Negri produziert Weine nach ihrem Instinkt und reduziert auf das Wesentlichste - mit beeindruckendem Erfolg. Der Langhe Nebbiolo wird im Stahltank spontan mit wilden Hefen vergoren und ruht nachher während 16 Monaten in diesem Behältnis sowie in Tonneaux mit einem Inhalt von 500 Litern. Die Hand gelesenen Trauben stammen aus dem nördlich auf 500 Meter gelegenen Rebberg Serradenari im Ort La Morra. Die Reben wachsen auf sandig-lehmigen Böden. Zu diesem Wein, der sicher ein Potenzial von sieben, acht Jahren besitzt, passen dunkles Fleisch, Pastagerichte, Pizze und Aufläufe.

Preis
10% ab 6

19.95

Preis pro 10 Zentiliter
2.66/10cl
Aktion nur online gültig
Dieses Produkt ist zurzeit online nicht verfügbar.