Warenkorb

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Fügen Sie ein Produkt hinzu und starten Sie Ihren Einkauf.

Gesamtsumme

Warenwert:
CHF
Liefergebühren:
CHF

Gesamt:

CHF

Grand Prix du Vin Suisse

Weintyp

W
R
S
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Land

S
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Region

W
T
ü
O
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Rebsorte

C
M
P
C
B
C
G
H
P
R
S
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Charakter

l
m
e
l
m
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Flaschengrösse

b
7
a
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Label

P
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Passende Gerichte

V
F
S
P
K
M
K
S
G
F
S
R
W
G
A
D
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Jahrgang

2
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Prämierung

G
E
G
Ihre Suche ergab keine Ergebnisse

Preisspanne

CHF CHF

Filiale

Ihre Suche ergab keine Ergebnisse
Alle Filter anzeigen

Es stehen 21 Produkte zur Auswahl

Rabatt (absteigend)

Grand Prix du Vin Suisse: höchste Prämierung Schweizer Weine und Winzer

Mit dem Grand Prix du Vin Suisse werden alljährlich in Sierre im Wallis die besten Schweizer Weine sowie ihre Erzeuger ausgezeichnet. Gleichzeitig soll der Preis aufgrund der Bemühungen der Winzer für eine Prämierung die Qualität Schweizer Weine weiter steigern. Zusätzlichen Nutzen für einen höheren Bekanntheitsgrad Schweizer Weine bringt der durch den Grand Prix du Vin Suisse erzielte Werbeeffekt.
Hauptsponsor des Grand Prix du Vin Suisse – kurz: GPDVS – ist Coop. Die Unterstützung der traditionellen Veranstaltung liegt nahe: Coop unterhält ein umfangreiches Weinangebot, das auch online zugänglich ist. Schweizer Weine sind darin in grosser Zahl vertreten. Sie schmecken pur ebenso wie als Tafelweine. Wer die Grundregeln für Wein zum Essen beherzigt, komponiert das perfekte Menü. 

Öffentlicher Auftritt der Schweizer Winzer

Eigenlob ist nicht gerade ein typischer Charakterzug der Schweizer Winzer. Obwohl sich die Qualität ihrer ohnehin guten Weine kontinuierlich weiter verbessert und sie auch Neues wagen, zeigen sie sich oft überraschend bescheiden. So sympathisch dies ist, verweist ihre unprätentiöse Art die Winzer aus der Schweiz im internationalen Wettbewerb auf einen ungünstigeren Platz, als er ihnen in Wahrheit zustünde. Beim Grand Prix du Vin Suisse werden sie und ihre Erzeugnisse vor fachkundigem Publikum stärker sichtbar. Sie knüpfen neue Kontakte: international, aber auch national. Die im Vergleich zu anderen Weinbaunationen kleine Schweiz mit einer Rebanbaufläche von nur rund 15'000 Hektar ist zudem sprachlich und kulturell zergliedert. Eine Veranstaltung wie der Grand Prix du Vin Suisse bringt alle zusammen – allein das ist schon ein Gewinn.
Wer es schafft, mit seinem Wein so zu überzeugen, dass es für eine Prämierung reicht, darf sich ab dem Moment auf künftig deutlich erhöhte Verkaufszahlen freuen. Erwähnungen in unterschiedlichen Medien wie Presse, TV, Radio und Internet machen GPDVS-prämierte Winzer und ihre Weine überregional bekannt. Hinzu kommt der enorme allgemeine Werbeeffekt – unter anderem Mundpropaganda – durch den von einer angesehenen Fachjury verliehenen Grand Prix du Vin Suisse, den nur Spitzenweine erhalten. Prestigesteigernd wirkt zudem der Spezialpreis „Weingut des Jahres“.

Preiskategorien des Grand Prix du Vin Suisse

Der Grand Prix du Vin Suisse wird für die besten Schweizer Weine dieser Kategorien verliehen:
Weissweine
  • Chasselas
  • Müller-Thurgau (Riesling-Silvaner)
  • andere sortenreine Weissweine
  • Assemblage
Roséweine und Federweisse
Rotweine
  • Pinot noir
  • Gamay
  • Merlot
  • Gamaret, Garanoir – sortenrein oder als Assemblage weiterer Sorten
  • andere sortenreine Rotweine
  • Assemblage

Weine mit Restzucker (8 g/l oder mehr)

Verstärkte bzw. mutierte Weine sind zugelassen.

Schaumweine

Ergänzend runden drei weitere Kategorien den Wettbewerb um den Grand Prix du Vin Suisse ab:
  • Prix Bio Suisse: Er wird für den besten Wein aus biologischem Anbau vergeben.
  • Prix Vinissimo Rot und Weiss (trockene Stellweine): Über diese beiden Spezialpreise entscheidet das Weinexperten-Paneel gemäss bestimmten Vorgaben des Reglements.
  • Schweizer Weingut des Jahres: Um Schweizer Weingut des Jahres zu werden, muss der Winzer mindestens fünf Weine in drei verschiedenen Kategorien einreichen.
Um die Leistungen der Winzer angemessen zu würdigen, sollte das persönliche Weinwissen über Rebsorten und Weinqualitäten hinausgehen. Es gibt so viel Wissenswertes über Wein zu sagen, dass jede weitere Information Appetit auf mehr macht!

Grand Prix du Vin Suisse: die Gewinner der letzten Jahre

Sie möchten jetzt wissen, welche Schweizer Winzer in den vergangenen Jahren mit dem Grand Prix du Vin Suisse ausgezeichnet wurden? Gern: Die beteiligte Zeitschrift VINUM gibt dazu jedes Jahr eine Pressemeldung heraus. Die Ergebnisse der letzten fünf stattgefundenen Grand Prix du Vin Suisse können Sie direkt in den online veröffentlichten VINUM-Pressemeldungen nachlesen:
Die Gewinner des Grand Prix du Vin Suisse 2021 werden innert 26.–31. Juli 2021 ermittelt. Es bleibt also spannend, auch wegen der damit verbundenen Neuentdeckungen an Schweizer Winzern und ihrer Weine.