Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.
Wie sieht die Zukunft der Weissweine im Tessin aus?

Ist die Zukunft weiss im Tessin?

Der Tessiner Spitzenwinzer Christian Zündel hat einmal gesagt, dass eigentlich weisse Rebsorten sehr gut ins Tessin passen würden. Das tönt ziemlich verwegen, ist doch auf der Südseite der Alpen rot die dominierende Farbe im Rebbau. Neun Zehntel der Rebfläche von gut 1000 Hektaren sind mit solchen Varietäten bepflanzt, vorwiegend Merlot.
Die Bordeaux-Traube war es denn auch gewesen, welche den hervorragenden Ruf des Anbaugebiets begründet hat. Für die weissen Sorten bleiben nur Brosamen übrig. Chardonnay nimmt gut 4 % der Fläche ein, Sauvignon blanc knapp 2 %. Daneben werden in Kleinstmengen Exoten wie Kerner und Viognier kultiviert. Dann wird noch der beliebte Bianco Merlot erzeugt, ein Weisswein aus einer roten Sorte.
Das milde und sonnige Klima im Tessin ist prädestiniert für rote Trauben. Aber das grosse Problem im Weinbau sind die starken Niederschläge, die schon für manche negative Überraschungen gesorgt haben. Ob weisse Sorten damit besser zurechtkommen, muss sich weisen. Aber zunehmend mehr Betriebe setzen sich mit Weissweinen auseinander. Der erwähnte Betrieb der Familie Zündel aus dem Malcantone versucht es beispielsweise mit der aus dem Piemont stammenden Erbaluce – erfolgreich, wie das frische, filigrane Gewächs beweist. Auch andere Beispiele aus dem Südkanton beweisen das Potenzial. Dazu gehören der Vinattieri Bianco, ein im Barrique ausgebauter Wein aus Chardonnay, Sauvignon blanc und Sémillon. Oder der Bianco Rovere von Brivio, ein weisser Merlot aus dem Barrique. Auch das Castello di Morcote erzeugt unterschiedliche Weisse – so den Favola, eine Kombination aus fünf verschiedenen Sorten. Der Spitzenbetrieb hat davon für die Edition Peter Keller eine ausgezeichnete Spezialabfüllung kreiert (exklusiv für CHF 29.50 auf Mondovino.ch erhältlich).
Ich bin überzeugt, dass Weissweine eine gute Zukunft im Tessin haben. Sie werden jedoch wohl eine Nische bleiben – aber eine Nische, die es zu beachten gilt und die überaus interessante Entdeckungen bereithält.
Vergrössertes Bild Schliessen
75cl

Ticino DOC Castello di Morcote Favola Peter Keller

Schweiz, 2020

Durchschnittliche Bewertung: 0.0 von 5 Als Erster bewerten

Sehr helles Gelb, feine Aromen von Apfel- und Quitten, zeigt intensive mineralische Noten, im Gaumen kräftig und aromareich, charaktervoll mit lebendigem Säurespiel, erfrischend bis zum Schluss.

29.50

Preis pro 100 Zentiliter
39.33/100cl
Raritäten sind von allen Aktionen ausgeschlossen.
Nur online erhältlich