Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.

Castello ColleMassari

Castello ColleMassari liegt in der nördlichen Maremma im DOC-Gebiet Montecucco, genauer gesagt zwischen den Weinbergen Montalcinos und denen des Morellino di Scansano.
Bei den roten Sorten dominiert Sangiovese, bei den weissen Vermentino.
Sie befinden sich 320 Meter über Meer. Der gesamte Besitz umfasst eine Fläche von 1200 Hektaren. Davon sind 110 Hektaren mit Reben bestockt. Sangiovese dominiert bei den roten Sorten mit einem Anteil von 80%. Ciliegolo, Montepulciano und Cabernet Sauvignon machen den Rest aus. Vermentino ist die meist angebaute weisse Traube. Auf dem Weingut wird nach den Grundsätzen des Bioweinbaus gearbeitet. Castello ColleMassari gehört Claudio Tipa, das er zusammen mit seiner Frau und seiner Schwester aufgebaut hat. Damit hat er sich einen Kindheitstraum erfüllt. Der erste abgefüllte Jahrgang war 2000. Tipa ist zudem Besitzer von Grattamacco in Bolgheri sowie Poggio di Sotto in Montalcino.