Keine Kamera verfügbar. Bitte Zugriff auf Kamera erlauben und Applikation neu starten.

Bodega Barahonda

Barahonda liegt in der Weinregion Yecla auf einem Plateau zwischen der Hochebene und dem Mittelmeer, umgeben von niedrigen Bergen.
Die symmetrische Form des Weinguts hebt sich von der Gestalt der traditionellen Bauernhäuser in der Gegend ab. Trotz dieses Kontrasts fügt es sich perfekt in die Landschaft ein, erbaut mit Materialien aus der Region und umgeben von den Weinbergen, auf denen ein Teil der Trauben wächst.
In Barahonda stellen wir ausdrucksstarke Weine mit Charakter und intensiven Farben her. Sie zeichnen sich durch ihre Komplexität und ihre authentische Persönlichkeit aus und werden jedes Jahr von den besten internationalen Kritikern mit Auszeichnungen, Preisen und guten Bewertungen gewürdigt.
Wie das Logo von Barahonda suggeriert, sind unsere Weine stark mit dem Boden, aus dem sie stammen, verwurzelt. Der Anbau erfolgt mit grösster Sorgfalt, angefangen bei der Rebe, die den Charakter eines hochwertigen Weins wesentlich mitbestimmt.
Bodegas Barahonda setzt sich für die Forschung, Entwicklung und Innovation (F&E&I) im Weinsektor ein. Das Ziel dabei ist, die Wettbewerbsfähigkeit unseres Sektors zu verbessern und auf neue klimatische Herausforderungen und Markttrends zu reagieren.
Dank neuer önologischer und weinbaulicher Strategien setzt Barahonda bei seinen Weinen auf Qualität und Innovation, ohne dabei die Tradition zu vernachlässigen. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, verfügt Barahonda über Versuchsflächen, ein voll ausgestattetes Labor und ein Team von qualifizierten Fachleuten. Barahonda steht für Wein von hervorragender Qualität und unterzieht sich kontinuierlichen Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsprüfungen, um seine Abläufe zu optimieren und zu verbessern, und ist nach der ISO 9001-Norm zertifiziert.
Seit 2014 bemühen wir uns um die Bio-Zertifizierung, wobei uns anfänglich nur ein Referenzprodukt zur Verfügung stand. Inzwischen haben wir ein Sortiment von sechs Bioweinen. Ausserdem arbeiten wir weiter unermüdlich daran, dieses Sortiment in nicht allzu ferner Zukunft um weitere Produkte zu ergänzen. Seit diesem Jahr haben wir einen neuen Wein, der den Bio-Suisse-Richtlinien entspricht: Campo Aruba Old Vines 2020.
Um die Qualität unserer Weine zu gewährleisten und unsere Ziele zu erreichen, setzen wir bei Barahonda Verfahren ein, welche die Umwelt und unsere Weinberge schützen, darunter der Einsatz von Pheromonen. Auf unserem Weingut sind wir bestrebt, umweltfreundliche Methoden anzuwenden.

Geschichte

Die Bodegas Señorio de Barahonda produziert komplexe Weine mit echter Persönlichkeit.
Die Geschichte von Bodegas Barahonda beginnt um 1850, als Pedro Candela Soriano begann, kleine Mengen Wein zu erzeugen und vor Ort zu verkaufen. Sein Sohn Antonio Candela García gründete daraufhin im Jahr 1925 ein kleines Weingut. Dieses wurde später von Antonio Candela Poveda übernommen, der es im Laufe der Jahre ausbaute und weiterentwickelte.
Mit dem Ziel, qualitativ hochwertigere Weine zu produzieren, wurde 2006 Bodegas Barahonda gegründet. Das Weingut wird heute in vierter Generation von Antonio und Alfredo Candela geführt.
Aus dem kleinen lokalen Besitz wurde ein modernes Weingut, das hochwertige, international angesehene Weine produziert. Das Wissen und die Tradition wurden bereits über vier Generationen weitergegeben. Die Familie Candela hat ihr Leben dem Wein gewidmet, und Barahonda ist das sichtbare Ergebnis dieser Leidenschaft.
In Barahonda stellen wir strukturierte, ausdrucksstarke Weine her, intensiv in Farbe und Geschmack. Es sind komplexe Weine mit Charakter, die jedes Jahr von den besten internationalen Kritikern mit Auszeichnungen, Preisen und guten Bewertungen gewürdigt werden. Wie es das Logo von Barahonda erahnen lässt, sind unsere Weine tief mit dem Boden verwurzelt, aus dem sie stammen. Die Reben werden mit grösster Sorgfalt gepflegt, bestimmen sie doch wesentlich den Charakter eines hochwertigen Weins.

Land und Region

Spanien ist der drittgrösste Weinerzeuger der Welt und bewirtschaftet 13 % der weltweiten Rebflächen.Seit Jahrtausenden ist der Weinanbau mit der spanischen Tradition verbunden, Konsum und Produktion sind Teil der Kultur des Landes. Er bestimmt die lokale Wirtschaft vieler kleiner Ortschaften in den 17 autonomen Gemeinschaften.Spanien produziert jährlich zwischen 42 und 44 Millionen Hektoliter Wein. Der Weinanbau ist damit die treibende Kraft hinter der Entwicklung zahlreicher Dörfer und Kleinstädte in Spanien, das Rückgrat des Landes und eine Quelle hochwertiger Arbeitsplätze. Wein trägt zum Image unseres Landes bei und ist ein Magnet für Besucherinnen und Touristen.Insgesamt gibt es 70 geschützte Ursprungsbezeichnungen und 42 geografische Herkunftsbezeichnungen für die 969 000 Hektar Weinbaugebiet, auf dem die 150 einheimischen Rebsorten angebaut werden. Einige Pflanzungen sind in jeder der 17 autonomen Gemeinschaften zu finden. Aus landwirtschaftlicher Sicht ist der Weinberg in vielen Gemeinden eine Monokultur, welche die Wirtschaft aufrechterhält. Als wichtigste gesellschaftsrelevante Kulturpflanze im Trockenfeldanbau ernährt sie 112 000 Landwirte, schafft 38 000 Arbeitsplätze und 9 Millionen Gehälter. Darüber hinaus macht der Weinbau mit 224 Genossenschaften, 358 Weingütern, 16 Brennereien und 23 Mostkonzentrationsbetrieben 24 % des gesamten regionalen industriellen BIP aus.Die uralte Weinbautradition dieser Region reicht bis in die Zeit der Phönizier zurück, die in diesem Gebiet mit seinen kargen Böden und dem extremen Klima bereits Wein anbauten.Die Böden in der Region sind kalkhaltig, tief und feuchtdurchlässig. Der Mangel an organischen Stoffen und der Reichtum an Kalkgestein führen gelegentlich zu einer oberflächlichen Kruste. Die Weinberge liegen auf einer Höhe zwischen 500 und 900 Metern über dem Meer. Es herrscht ein typisch kontinentales Klima mit Temperaturen von bis zu –6 ºC im Winter und bis zu 40 ºC im Sommer. All diese Faktoren in Verbindung mit der geringen Niederschlagsmenge und den starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht sorgen für eine langsame Reifung. Dies begünstigt die Konzentration in Geschmack, Farbe und Aroma der Trauben.In den letzten Jahren hat das kleine Weinanbaugebiet D.O. Yecla viel Anerkennung für den einzigartigen Charakter und die Qualität seiner Weine aus der einheimischen Rebsorte Monastrell erhalten.Derzeit gehören zur D.O. Yecla etwa 4333 Hektar Rebflächen.Yecla erhielt die geschützte Ursprungsbezeichnung D.O. im Jahr 1975. Zwanzig Jahre zuvor hatten die Weingüter bereits begonnen, die Qualität ihrer Weine hervorzuheben und im Sinn einer Neuorientierung mit den älteren, robusteren Weinen abzuschliessen, um neue und interessante Rotweine in Flaschen anzubieten. Die meisten davon erschliessen das grosse Potenzial der Monastrell-Traube.Heute verschmilzt die Technologie mit der Tradition, was eine erfreuliche und dauerhafte Stabilität garantiert. Daraus entsteht eine Vielzahl von Angeboten, basierend auf der Erfahrung der Winzer der verschiedenen Weingüter. Ein reichhaltiges, vielfältiges Angebot, das überall auf der Welt Anklang findet.
  • Land: Spanien
  • Region: Yecla
  • Website: barahonda.com